Wer kann Patin oder Pate werden?

Patinnen und Paten sollen der evangelischen Kirche angehören und zum heiligen Abendmahl zugelassen sein. Mindestens eine Patin oder ein Pate muss Glied einer der Kirchen sein, die die Vereinbarung über die wechselseitige Anerkennung der Taufe vom 29. April 2007 unterzeichnet haben (Magdeburger Erklärung, siehe Anhang).
Daneben können auch Mitglieder einer anderen christlichen Kirche als weitere Patinnen und Paten zugelassen werden. Hier fragen Sie bitte den Pfarrer oder die Pfarrerin.

Ein eigenes Amt des „Taufzeugen“ oder der „Taufzeugin“ für Menschen, die keiner Kirche angehören, gibt es in der Evangelischen Kirche von Westfalen nicht.

 
 
 
 
Wer kann Patin oder Pate werden?
 

Die Seite www.mein-patenamt.de ist ein Projekt der
Evangelischen Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - info@evangelisch-in-westfalen.de - Impressum - Datenschutzerklärung